LMSSCORM

LMS Standard SCORM

SCORM, das für das Shareable Content Object Referenzmodell steht, ist ein LMS-Standard, der 2001 veröffentlicht wurde. Trotz seines Alters ist es immer noch ein Industriestandard für die Definition von Kursinhalten, damit Ihr LMS sie erkennen kann und wie dieser Kurs mit dem LMS kommuniziert. Der SCORM-Standard hat sich in all seinen Iterationen als Katalysator für die breite Einführung von E-Learning erwiesen.

Wie auch bei AICC, müssen Standards aktiv weiterentwickelt werden, um der sich ständig verändernden Landschaft neuer Technologien und den Herausforderungen zu begegnen, die zum Beispiel mit Cloud Computing und der Verbreitung mobiler Geräte einhergehen.

SCORM definiert, wie Kurse und LMS kommunizieren – allerdings auf eine Weise, die eigentlich nicht mehr zeitgemäß ist. Außerdem ist die „Sprache“, die SCORM für die Kommunikation zwischen Ihrem Kurs und Ihrem LMS definiert, auf ein eingeschränktes Vokabular („vollständig“ oder „unvollständig“) oder die Ergebnisse des Lerntests begrenzt. Wenn der Compliance Prozeß so mit der BG abgestimmt, dass dies ausreicht, so können Sie dies getrost einführen, allerdings zeigen unsere Erfahrungen, dass der Gesamtprozeß inkl. durchgeführte Befragung und einem Marker für den unterschriebenen Unterweisungsnachweis gewünscht wird, dann reicht ein reines LMS nicht aus.

Des weiteren gibt es zu beachten dass  SCORM nicht gleich SCORM ist, es gibt verschiedene Versionen und einen externen Inhalt in eine Lernplattform einzubinden ist häufig eine grössere Herausforderung als viele wahr haben wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.