xAPI

LMS Standard xAPI

Als xAPI 2013 herauskam, sahen viele darin den direkten Ersatz für SCORM. Während SCORM ein robuster und komplexer zu implementierender Standard ist, bedeutet xAPI eine viel schlankere und einfachere Möglichkeit zu definieren, wie Informationen übertragen und gespeichert werden sollen.

Im Gegensatz zu SCORM, das auf dem Konzept der Standardisierung der Kommunikation zwischen einem Kurs und einem LMS basiert, können Entwickler mithilfe von xAPI eine breite Palette von Daten von anderen Plattformen wie mobilen Apps oder Unternehmenssystemen wie Talent Management oder Helpdesk-Anwendungen senden. Mit xAPI ist die Kommunikation nicht mehr auf Kurse und das LMS beschränkt.

Durch das Erstellen von xAPI-Anweisungen in einem “actor verb object”-Format (z. B. „Frank hat ein Arbeitsblatt eingereicht“) und die Implementierung einer speziellen Datenbank-Art, genannt LRS (Learning Record Store), können E-Learning-Entwickler eine breitere Palette von Aktivitäten und Erfahrungen tracken. Sie haben also viel mehr Flexibilität in der Art von Informationen, die sie senden und sammeln können.

Bisher haben noch nicht viele Unternehmenssystemanbieter den Standard übernommen oder kennen ihn vielleicht gar nicht. Das bedeutet, dass E-Learning-Entwickler möglicherweise direkt mit ihrer IT-Abteilung daran arbeiten müssen, den xAPI-Standard vollständig zu implementieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.