Allgemein

Interview mit Basi-Geschäftsführer Bruno Zwingmann: Die A+A, die Basi und der Arbeitsschutz – Welche Themen werden den Arbeitsschutz Ihrer Meinung nach zukünftig bewegen?

Veröffentlicht

Fotolia 83188131 Subscription Monthly M

Ob in der Autowerkstatt oder in der Industriehalle, am Schreibtisch in der Firma oder am Laptop beim Crowdworking: Gesund und sicher zu arbeiten, das streben Menschen zu allen Zeiten an. Die Ziele des Arbeitsschutzes haben sich gewandelt und an den Bedürfnissen der Zeit angepasst. Wie sich die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) dabei mitentwickelt hat und ebenso der Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (A+A), dazu äußert sich Basi-Geschäftsführer Bruno Zwingmann im Interview. Im April 2020 übernimmt sein Nachfolger, Dr. Christian Felten, dieses Amt. ….

Welche Themen werden den Arbeitsschutz Ihrer Meinung nach zukünftig bewegen?

Zwingmann: Die Ausweitung der Themen sowie der Handlungs- und Gestaltungsansätze des modernen Arbeitsschutzes wird sich fortsetzen. Dies wird sich auch auf den Internationalen A+A-Kongress und die Internationale A+A-Fachmesse auswirken. Die digitale Transformation verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch den Arbeitsschutz. Viele Fragen, die früher in unseren Leitvorstellungen zur menschengerechten Gestaltung der Arbeit bestenfalls benannt wurden, beginnt man erst heute und vor diesem Hintergrund ernsthaft umzusetzen. Dazu gehören z. B. die Förderung der Persönlichkeit und der lernförderlichen Arbeitsgestaltung. Die digitalen Technologien verändern auch die Instrumente und Verfahren des Arbeitsschutzes selbst grundlegend. ….

Link zum kompletten Interview

Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.