Allgemein

Unterschriften, analog und digital auf Unterweisungsnachweisen

Fotolia 72219162 XLBildUm dies vorweg zu schicken, ja auch ich wünsche mir mehr solcher Präsenzunterweisungen – definitiv!
Und wie nach jeder Arbeitssicherheitsunterweisung, jeder Unterweisung zum Datenschutz oder jeder anderen gesetzlich vorgeschriebenen Unterweisung unterschreibt der Teilnehmer oder die Teilnehmerin einen Unterweisungsnachweis, welche (der Autor zitiert) „Rechtssicher dokumentiert, dass der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin an dieser Unterweisung teilgenommen hat!“ So sieht ein solcher Nachweis aus und jeder kann sich davon überzeugen, dass dieser rechtssicher unterzeichnet ist. Nur von wem? Wer hat da eigentlich unterschrieben?

Handschriftliche Vor- und Zunamen – irgendwelche Hieroglyphen als Unterschrift und vielleicht noch eine Sifa oder ein Datenschutzbeauftragter (extern oder intern), welcher die Teilnehmer gar nicht persönlich kennt oder es sind externe Dienstleister, die unterwiesen werden müssen. Und welcher Hans Meier hat eigentlich teilgenommen? Jede Präsenzunterweisung kann mit digitalen Medien unterstützt werden, damit Unterschriften identifizierbar sind und rechtssicher werden. Und nicht Karl-Heinz für seinen Kumpel Matthias auch noch mit unterschreibt, und obwohl wir nur 9 Teilnehmer hatten, jetzt aber vor 10 Unterschriften sitzen.:-) Und dann werden diese Nachweise mühsam analog händisch in Excellisten übertragen – am besten noch für Arbeitssicherheit, Datenschutz und so weiter jeweils 1 eigen Liste. 🙁 „Bist Du schon digital oder excelst Du noch?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.